Home  |  Kontakt  |  Impressum  |  Drucken  |  English
Aktuell
Aktuelle Nachrichten

  • Weiterführung der Werke Frederic Vesters durch Prof. Fredmund Malik
    Alle Rechte und Werke Frederic Vesters, ecopolicy® und das Sensitivitätsmodell Prof. Vester® sowie damit verbundene Beratungen und Seminare werden von Prof. Fredmund Malik, Malik St.Gallen weitergeführt. Das Sensitivitätsmodell Prof.Vester® wurde nach vielen Erfahrungen bei der Anwendung durch Malik zum Malik Sensitivitätsmodell®Prof.Vester weiter entwickelt. Leiterin des Malik Competence Center Vester ist die langjährige Mitarbeiterin Frederic Vesters, Gabriele Harrer. Mehr Informationen ..

  • Bewegung - Mobilität - Vernetzung - Neues Denken
    Artikel von Gabriele Harrer zur Anwendung des Sensitivitätsmodells bei der Planung von Infrastrukturen in VORUM, Zeitschrift für Raumplanung und Regionalentwicklung, 1/2015 http://www.Vorarlberg.at/vorum

  • Vernetztes Denken und gesellschaftliche Transformation
    Hochschule für Bildende Kunst, Braunschweig, Lehrstuhl für Transformation Design, Prof.Wolfgang Jonas. Am 27.10.2015 gab Gabriele Harrer im Rahmen des Masterstudiums eine Einführung zu Hintergrund & Anwendungen des Malik Sensitivitätsmodell(R)Prof.Vester.

  • Einführung in die Systemanalyse Fachhochschule Mainz 2015/2016
    Das Angebot des MBA-Studiengangs "Technisches Gebäudemanagement" umfasst ein Seminar zum Sensitivitätsmodell und der Anwendung bei komplexen Projekten durch Gabriele Harrer 2015/2016.

  • Vernetztes Denken und Systemorientiertes Management (Uni BW 2015 und 2016)
    Vernetztes Denken und Systemorientiertes Management an der Universität der Bundeswehr München. Die Studierenden erhalten anhand Vesters Simulationsspiel Ecopolicy einen Einstieg in den Umgang mit Komplexität. Anschliessend modellieren sie mit der Methodik des Sensitivitätsmodell eigene Fragestellungen.

  • Seminare und Workshops
    "Einführung in die Vernetzte Systemanalyse mit dem Malik Sensitivitätsmodell®Prof.Vester"
    Termine für 2016 auf Anfrage. Informationen und Anmeldung...

  • Vernetztes Denken - ecopolicy® und die ecopolicyade® 2013/2014/2015
    ecopolicy wird von Malik St.Gallen als einem internationales Projekt entwickelt. Schüler erleben mit dem Simulationsspiel den Einstieg in das Vernetzte Denken. Auf dieser Basis arbeiten sie Systemmodelle zu eigenen Themen mit den softwaregestützten Tools des Malik Sensitivitätsmodell®Prof.Vester, u.a.:
    - 2013 nahmen in Vietnam über 50.000 Schüler und Studenten am Projekt ecopolicy teil.
    - 2014 Workshop mit Schülern und Politikern in der Stadt Horn, Niederösterreich.
    - 2014 Workshop mit 60 internationalen Teilnehmern der Sommerakademie Universität Krakow
    - 2014 Workshop an der Capital University for Economics and Business, Beijng, China.
    - 2015 Projekt in Italien / Südtirol in Vobereitung für Oktober 2015

  • ecopolicy® - Computersimulation auf CD-ROM (Win 7, 8, 10)
    ecopolicy als aktuelle deutscht/englische Version 2.6 auf CD-ROM für Win 7/8/10. Online-Bestellung

  • Ecopolicy in " Biologie 2/2015"
    In "Biologie im Naturwissenschaftlichen Unterricht", 2/2015, Friedrich Verlag, wurde ecopolicy empfohlen für den Einsatz im Unterricht Sekundarstufe: "... sowohl die einzelnen Kurven als auch deren Verrechnung können Anlässe für unterrichtliche Diskussionen sein. Darüberhinaus bieten sie die Chance, ganz allgemein das Arbeiten mit Modellen zu thematisieren ... Das Handbuch ist gut lesbar und auch ohne das Spiel lesenswert. Sehr gut einsetzbar ist hier die Zusammenstellung möglicher Wirkungszusammenhänge im Kapitel: Wie die Dinge aufeinander wirken".

  • "The Art of Interconnected Thinking" - Ideas and Tools for tackling with Complexity
    Vesters Standardwerk "Die Kunst, vernetzt zu denken" als englische Version (aktualisierte 2.Auflage 2012). Bestellung über Amazon.

  • ISAGA 2014
    Auf der 45. Konferenz der ISAGA International Simulation and Gaming Association 2014 Dornbirn wurden Vesters Computersimulationsspiele "Ökolopoly®" und "ecopolicy®" vorgestellt, in "Time Capsule Gaming" Exponate aus Vesters Ausstellung "Unsere Welt, ein Vernetztes System". Beispiele der Anwendungen aus Projekten Management mit dem "Malik Sensitivitätsmodell®Prof.Vester" zeigten den hohen Kundennutzen von Systemanalyse und Simulation komplexer Fragestellungen.

  • Zehn Jahre seit dem Tod von Frederic Vester
    Prof. Dr. Fredmund Malik würdigt die Arbeiten Frederic Vesters und stellt die wesentlichen Eckpunkte und Erfolge der Weiterführung von Frederic Vesters Arbeiten bei Malik St.Gallen AG vor.

  • Zum Gesamtwerk Frederic Vesters von Prof. Dr. Thomas Göllinger
    Prof. Dr. Thomas Göllinger, der u.a. mit dem Ansatz Vesters im Rahmen von Energiesystemanalysen an den Universitäten Konstanz und Freiburg arbeitet, hat einen umfassenden Artikel zum Gesamtwerk von Frederic Vester und dessen Weiterführung bei Malik formuliert.
    Abschliessend schreibt Göllinger: „Frederic Vester war seiner Zeit weit voraus; sein Genius sowie die Tragweite seines Schaffens und Wirkens werden sich uns erst in den nächsten Jahren und Jahrzehnten voll erschließen, wenn wir durch eine weitere Verschärfung der globalen (ökologischen) Probleme gezwungen werden, uns erneut und verstärkt mit seinen Ideen und Ansätzen auseinander zu setzen. Die Leuchtkraft seiner Visionen vermag uns auch noch auf dem Weg ins 21. Jahrhundert ein gutes Stück weit das Terrain zu erhellen.“
  • ecopolicyade® 2008-2012 über 175.000 Schüler erleben Vernetztes Denken und Handeln
    Einzigartiger Wettbewerb zum Vernetzten Denken mit Frederic Vesters Simulationspiel ecopolicy®. Malik Management unterstützt die ecopolicyade®, weil sie Jugendlichen die Gelegenheit gibt, den Umgang mit Komplexität zu erleben und zu erlernen, und Strategien für lebensfähige Systeme und ihre eigene Zukunft zu entwickeln. Gefördert wurde die ecopolicyade u.a. von der Bundeszentrale für Politische Bildung, den Politikerinnen Petra Merkel und Bettina Hagedorn sowie Schirmherrn u.a. dem damaligen Ministerpräsidenten M. Platzeck, dem damalige Münchner Oberbürgermeister Ch. Ude u.v.a. Neben Politikern unterstützen Unternehmen das Projekt, so der Nürnberger Schreibgerätehersteller Staedtler, die Berliner Stadtreinigung BSR und die Invitel GmbH. ecopolicyade auf www.wissen.de mit vielen Links
    Die besten Teams gewannen als Zusatzpreis eine Reise zu Malik Management St.Gallen. Dort erlebten sie die Umsetzung von Vernetztem Denken und Handeln in der Praxis und wie man über ecopolicy hinaus mit weiterführenden Simulationstools komplexe Themen im Systemzusammenhang bearbeitet. Video online
  • Denken, Lernen, Vergessen - 36. Auflage 2014 bei dtv
    Frederic Vesters Bestseller ist in der 36. Auflage beim dtv-Verlag herausgegeben, damit erreicht das immer noch aktuelle Standardwerk eine Gesamtauflage über von 800.000.
  • ecopolicy® bei der Stiftung Warentest (Heft Juni 2010)
    Das Strategie und Umweltssimulationsspiel ecopolicy von Frederic Vester wurde im Test "Planspiele Betriebswirtschaft" sehr gut bewertet. Hier kommen Sie zum Testbericht.

  • Update 2.6.5 zur ecopolicy® Netzwerkversion 2.6
    Softwareupdate 2.6.5 und Anleitung können hier heruntergeladen werden.
  • Interview zur Weiterführung der Vester-Werke durch Malik Management St.Gallen
    Interview im politischen Kulturmagazin GAZETTE 14/2007. Über die Integration und Weiterführung der Aktivitäten Frederic Vesters durch Fredmund Malik und die Malik Management St. Gallen AG führte Dr. Fritz Glunk, Herausgeber der GAZETTE mit Gabriele Harrer, der langjährigen Mitarbeiterin Frederic Vesters und jetzigen Leiterin des Malik Competence Centers Vester ein ausführliches Interview ...
  • Die Kunst, vernetzt zu denken
    Vesters Erkenntnisse zum Umgang mit komplexen Systemen und praktische Anwendung des von ihm entwickelten Sensitivitätsmodells Prof. Vester® in seinem Buch "Die Kunst vernetzt zu denken. Ideen und Werkzeuge für den Umgang mit Komplexität. Der neue Bericht an den Club of Rome".
    9. Auflage Neuauflage
    2012 bei dtv München.

  • Zeitbombe Klimawandel. Frederic Vesters kybernetisches Szenario, auf Basis des Sensitivitätsmodells erarbeitet zeigt in dem animierten Szenario die Zusammenhänge des Klimawandels auf.
Tel. +49 089-535010
info@frederic-vester.de